Aluminium-Walzplatten

Wenn die Vorteile von Aluminium genutzt werden sollen, wird heutzutage üblicherweise immer noch bei vielen Anwendungen auf die bekannte Aluminium-Walzplatte zurückgegriffen.

Diese Entscheidung für Aluminium Walzplatten kann viel Zeit und noch mehr Geld kosten. Walzplatten aus Aluminium haben eine Reihe problematischer Eigenschaften wie z.B. Eigenspannungen, eine schlechte Parallelität und Ebenheit, richtungsabhängige Eigenspannungen in der Aluminium-Platte oder auch sehr grobe Toleranzen in Dicke und Ebenheit. Diese negativen Eigenschaften einer Walzplatte können Fehlfertigungen und Verzug und somit Ausschuss verursachen.

Die Verwendung von Aluminum-Walzplatten erfordert auch in der Bearbeitung einen enormen Aufwand. Bei eng tolerierter Dicke und Ebenheit, die ein Werkstück erfüllen muss, muss die Aluminium Walzplatte unter mehrfachem Wenden und mit Ruhephasen auf die geforderte Maß- und Formgenauigkeit gebracht werden. Dies ist sehr zeit und somit auch kostenintensiv. Durch die hohen Eigenspannungen der Aluminium-Platte passiert es dabei nicht selten, dass das Ergebnis nicht den Anforderungen entspricht und das Werkstück aus einer Aluminium Walzplatte wiederum aufwändig nachgearbeitet werden muss. Der Festigkeitsabfall in jeder Walzplatte vom Plattenrand zur Plattenmitte von bis zu 40% (dickenabhängig) führt zusätzlich zu ungleichmäßigen Belastungen der Werkzeuge und somit zu einem erhöhten Werkzeugverschleiß.

Aus diesen Gründen empfehlen wir die Verwendung von G.AL® Aluminium-Gussplatten.

Sollte dies allerdings konstruktiv nicht möglich sein oder Ihr Kunde besteht auf die Verwendung von Aluminium-Walzplatten, können wir Ihnen auch hier helfen. Durch ein breites Spektrum qualitativ hochwertiger Walzprodukte können wir Ihnen

Präzisionswalzplatten,

hochfeste Walzplatten

und

Standardwalzplatten EN AW

anbieten.